MIDEMA - Durch uns sind Sie gut aufgestellt
business (9K)

team (8K)

ziel (9K)
MiAss – Ihr unabhängiger Versicherungsmakler

Wegfall des Regressverzichtabkommens in der Feuerversicherung

Zum 01.01.2018 fällt das Regressverzichtsabkommen der Feuerversicherer ersatzlos weg.

Dies haben die Fachausschüsse des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft beschlossen. Dies besagte, dass die Feuerversicherer untereinander auf Regressforderungen zwischen 150.000 und 600.000 EUR verzichteten.

Was bedeutet das für Sie als Kunde?

In der Sachversicherung nichts, in der Haftpflichtversicherung möglicherweise.

Moderne Haftpflichtverträge bieten ausreichend hohe Deckungssummen, die auch für sogenannte übergreifende Feuerschäden aufzukommen haben. Dies ist auch der Grund, warum das Abkommen nicht mehr benötigt wird.

Was bedeuten übergreifende Feuerschäden?

Ganz einfach: Geht von Ihrem Haus, Wohnung oder Grundstück ein Brand aus, z.B. durch Unachtsamkeit oder auch grobe Fahrlässigkeit, durch einen Kurzschluss o.ä. und das Nachbargrundstück ist ein Mehrfamilienhaus, ein Wohnblock oder gar ein Gewerbebetrieb wie ein Autohaus, eine Lagerhalle oder ein Warenhaus und wird durch das Feuer geschädigt oder gar zerstört, ein Millionenschaden! Nun kommt der Feuerversicherer auf Sie als Verursacher zu:

Regress gegen Sie, den Ihr Haftpflichtversicherer übernimmt dergestalt, dass er Ihr Verschulden prüft und anschließend reguliert oder die Ansprüche für Sie abwehrt.

Egal wie dies ausgehen wird, es kommen Kosten auf Sie zu die nicht unbeträchtlich sein können.

Deshalb raten wir: Überprüfen Sie ihre Haftpflichtverträge auf ausreichend hohe Deckungssummen. Wir empfehlen hier eine Deckungssumme von mindestens 5. Mio. EUR, da diese Deckungssummen heute zu günstigen Beiträgen zu bekommen sind.

Gerne stehen wir Ihnen bei Fragen oder für Hilfe zur Verfügung.

zurück